kainkollektiv

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
kainkollektiv

Das kainkollektiv wurde 2004 in Bochum gegründet und besteht im Kern aus Mirjam Schmuck und Fabian Lettow. Seine Arbeiten bewegen sich im Bereich zwischen Theater, Installation und Performance. Thematisch arbeitet das kainkollektiv sowohl site specific im Ruhrgebiet als auch international: In und zu Polen enstanden Koproduktionen über die "Spuren von West und Ost" und "den Verfall der europäischen Städte" in Krakau ("Fasada", "Burn Out City") und das "Erbe der Ruhrpolen" im Ruhrgebiet ("Kortländer Saga"). Seit 2013 hat das kainkollektiv zwei deutsch-kamerunische Koproduktionen mit dem Laboratoire de Théatre de Yaoundé (OTHNI) gemacht.

Seit 2012 erhält das kainkollektiv die Spitzenförderung Theater NRW durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Außerdem erhielt es für die Jahre 2015-2017 die Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste. Das kainkollektiv wurde 2015 mit dem George Tabori Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet. Seit Januar 2018 gehört es zur künstlerischen Leitung des TAK – Theater Aufbau Kreuzberg Berlin.

Nachtkritiken zu Arbeiten von kainkollektiv:

Aus aktuellem Anlass am FFT Düsseldorf (4/2015)

Fin de Mission am Ringlokschuppen Mülheim (11/2016)

Hagar am Schauspielhaus Bochum (6/2017)

GAIA-Projekt bei den Ruhrfestspielen (6/2020)