meldung

Nürnberg: Lene Grösch wird Schauspieldirektorin

Lene Grösch © Annemone Taake

23. Mai 2024. Lene Grösch wird zur Saison 2025/26 neue Schauspieldirektorin am Staatstheater Nürnberg. Das teilt das Staatstheater in einer Presseaussendung mit. Mit Grösch, die den als Indendant ans Volkstheater Wien wechselnden Jan Philipp Gloger ablöst, übernimmt erstmals eine Frau die Leitung der Schauspielsparte an Bayerns größtem Mehrspartenhaus.

Derzeit Geschäftsführende Dramaturgin im Schauspiel des Theaters und Orchesters Heidelberg, kehrt Lene Grösch nach zwanzig Jahren und Stationen in Leipzig, Ingolstadt und Oldenburg damit in ihre Heimat zurück: "Als gebürtige Nürnbergerin freue ich mich ganz besonders darauf, diese Stadt und mein Heimat-Theater neu zu entdecken“, sagt sie. Und weiter: "Dabei liegt mir eine enge Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort genauso am Herzen wie die internationale Vernetzung des Schauspiels, um die interkulturellen Kompetenzen Nürnbergs als europäische Metropolregion auch auf der Bühne sichtbar zu machen und zu stärken."

In Nürnberg – namentlich im damals neugegründeten Theaterjugendclub von Anja Sparberg – hatte Lene Grösch auch ihre ersten Theatererfahrungen gesammelt, bevor sie zum Dramaturgie-Studium nach Leipzig ging.

(Staatstheater Nürnberg / cwa)

mehr meldungen

Kommentare  
Lene Grösch nach Nürnberg: Juhuuuu
Herzlichen Glückwunsch, liebe Lene!
Kommentar schreiben