logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Wechsel im Haus

Wiesbaden/Darmstadt, 6. Februar 2020. Bruno Heynderickx übernimmt ab der Spielzeit 2020/2021 die Ballettdirektion am Hessischen Staatsballett Wiesbaden. Der bisherige Kurator und Stellvertretender Ballettdirektor folgt auf Gründungsdirektor Tim Plegge, der sich in Zukunft verstärkt seiner choreografischen Arbeit widmen wolle, wie es in der Presseaussendung des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, das das Staatsballett gemeinsam mit dem Staatstheater Darmstadt produziert. Plegge, der das Ensemble seit seiner Gründung 2014 leitet, wolle dem Staatsballett als Hauschoreograf mit einer Neukreation pro Spielzeit verbunden bleiben.

Heynderickx bruno Wiesbaden quadrat de da productions uBruno Heynderickx © De-Da ProductionsBruno Heynderickx absolvierte ein Studium am Stedelijk Instituut voor Ballet Antwerpen und tanzte für Tanzkompanien in ganz Europa, darunter Scapino Ballet, Ballet du Nord, Euroballet, Ballet du Grand Théâtre de Genève. Er arbeitete längere Zeit mit Rui Horta und baute mit ihm gemeinsam das multidisziplinäre Residenz-Zentrum O Espaço do Tempo auf. Von 2008 bis 2014 leitete er als CEO und Künstlerischer Direktor die norwegische Kompanie für zeitgenössischen Tanz Carte Blanche in Bergen. Seit 2014 ist er Kurator und Stellvertretender Ballettdirektor des Hessischen Staatsballetts.

(Staatstheater Wiesbaden / chr)