meldung

London: Die Sieger der Olivier Awards 2024

Unter den Siegern der Olivier Awards 2024: James Graham (bestes neues Stück) und Tom Francis mit Nicole Scherzinger (beste Hauptdarsteller in einem Musical für ihre Auftritte in "Sunset Boulevard") © Joanne Davidson

17. April 2024. In London sind die Olivier-Awards, die Theater-Oscars von Großbritannien, verliehen worden. Unter den Siegerinnen im Bereich Musical findet sich die US-amerikanische Sängerin und ehemalige Frontfrau der Pussycat Dolls Nicole Scherzinger. Das Beste neue Stück stammt aus der Feder von James Graham: "Dear England".

Die Sieger in den diversen Kategorien sind:

Best Revival (Neueinszenierung eines Klassikers):

  • "Vanya"
    by Anton Chekhov, adapted by Simon Stephens
    Duke Of York’s Theatre

Best Actress (Schauspielerin):

  • Sarah Snook
    "The Picture Of Dorian Gray"
    Theatre Royal Haymarket

Best Actor (Schauspieler):

  • Mark Gatiss
    The Motive And The Cue
    National Theatre – Lyttelton & Noël Coward Theatre

Best Actress in a Supporting Role (Schauspielerin in einer Nebenrolle):

  • Haydn Gwynne
    "When Winston Went To War With The Wireless"
    Donmar Warehouse

Best Actor in a Supporting Role (Bester Schauspieler in einer Nebenrolle):

  • Will Close
    "Dear England"
    National Theatre – Olivier & Prince Edward Theatre

Best Set Design (Bühnenbild):

  • Miriam Buether for Set Design & 59 Productions for Video Design
    "Stranger Things: The First Shadow"
    Phoenix Theatre

Best Costume Design (Kostümbild):

  • Marg Horwell
    "The Picture Of Dorian Gray"
    Theatre Royal Haymarket

Outstanding Achievment in Opera (Herausragendes im Opernfach):

  • Antonio Pappano
    for his role as Music Director
    Royal Opera House

Best New Opera Production (neue Opernproduktion):

  • "Innocence"
    by Royal Opera
    Royal Opera House

Outstanding Achievment in Affiliate Theatre (Freies Theater):

  • Sleepova"
    by Matilda Feyiṣayọ Ibini
    Bush Theatre

Best New Play (neues Stück):

  • "Dear England"
    by James Graham
    National Theatre – Olivier & Prince Edward Theatre

Best Director (Regie):

  • Jamie Lloyd
    "Sunset Boulevard"
    Savoy Theatre

Best New Entertainment or Comedy Play (Neue Unterhaltung oder Komödie):

  • "Stranger Things: The First Shadow"
    by Kate Trefry
    Phoenix Theatre

Best Family Show (Familienstück)

  • "Dinosaur World Live"
    by Derek Bond
    Regent’s Park Open Air Theatre

Achievment in Dance (Tanzauftritt):

  • Isabela Coracy
    for her performance in "NINA: By Whatever Means", part of "Cassa Pacho's Ballet Black: Pioneers"
    Barbican Theatre

Best New Dance Production (zeitgenössisches Tanzstück):

  • "La Ruta"
    by Gabriela Carrizo, part of Nederlands Dans Theater - NDT 1
    Sadler’s Wells

Best Musical Revival (Musical-Neuproduktion):

  • "Sunset Boulevard"
    music by Andrew Lloyd Webber, lyrics & book by Don Black & Christopher Hampton
    Savoy Theatre

Outstanding Musical Contribution (Musical-Beitrag):

  • Alan Williams for Musical Supervision & Musical Direction
    "Sunset Boulevard"
    Savoy Theatre

Best Theatre Choreographer (Theater-Choreographie):

  • Arlene Phillips with James Cousins
    "Guys & Dolls"
    Bridge Theatre

Best Lightning Design (Licht-Design):

  • Jack Knowles
    "Sunset Boulevard"
    Savoy Theatre

Best Sound Design (Sound-Design):

  • Adam Fisher
    "Sunset Boulevard"
    Savoy Theatre

Best Actor in a Musical (Hauptdarsteller in einem Musical)

  • Tom Francis
    "Sunset Boulevard"
    Savoy Theatre

Best Actress in a Musical (Hautpdarstellerin in einem Musical):

  • Nicole Scherzinger
    "Sunset Boulevard"
    Savoy Theatre

Best Actress in a Supporting Role in a Musical (Nebendarstellerin in einem Musical):

  • Amy Trigg
    "The Little Big Things"
    @sohoplace

Best Actor in a Supporting Role in a Musical (Nebendarsteller in einem Musical):

  • Jak Malone
    "Operation Mincemeat"
    Fortune Theatre

Best New Musical (neues Musical):

  • "Operation Mincemeat"
    music, lyrics & book by David Cumming, Felix Hagan, Natasha Hodgson & Zoë Roberts
    Fortune Theatre

Die Olivier Awards werden seit 1976 jährlich an britische Theater- und Musicalproduktionen vergeben und gelten als höchste Auszeichnung im britischen Theater, vergleichbar mit den Tony Awards am amerikanischen Broadway. Namensgeber des Preises ist der Schauspieler Laurence Olivier. Die Auszeichnung wird von der Society of London Theatre vergeben.

(officiallondontheatre.com / wikipedia.org / chr)

mehr meldungen

Kommentare  
Olivier Awards 2024: Wunsch
Im Sinne der internationalen Vernetzung würde ich mir wünschen, hier auf Nachkritik gelegentlich auch die Preisträger:innen bedeutender Preise aus Frankreich, Schweden u.ä. zu finden.

(Anm. Redaktion. Wir tun, was wir können, werter Basti, aber alles wird nicht möglich sein. Aus dem angelsächsischen Raum kommt viel neue Dramatik auf unsere Bühnen. Daher drängt sich dieser Fokus ein wenig auf. Aber damit sei Ihrem Wunsch nach Erweiterung der Perspektive nichts weggenommen. Internationalisierung ist uns ein Anliegen. Siehe: https://www.nachtkritik.de/nachtkritik-international?view=international Mit freundlichen Grüßen, Christian Rakow / Redaktion)
Kommentar schreiben