meldung

Französischer Kulturorden für Elfriede Jelinek

15. April 2024. Die österreichische Dramatikerin und Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek ist in den französischen Ordre des Arts et des Lettres aufgenommen worden. Das meldet heute unter anderem Die Presse.

Jelinek gehe es darum, "unseren kritischen Geist durch den Respekt vor universellen Werten wieder aufzurichten", erklärte der französische Botschafter in Österreich, Gilles Pécout, anlässlich der Verleihung des Ordens am grün-weißen Band in Wien. Die 77-jährige Schriftstellerin nahm die Auszeichnung – für sie ungewöhnlich – persönlich entgegen.

Elfriede Jelinek ist eine der meistgespielten deutschsprachigen Dramatiker*innen der Gegenwart. Sie trat darüber hinaus vielfach auch als Übersetzerin, unter anderem auch aus dem Französischen, hervor. 

(Die Presse / jeb)

mehr meldungen

Kommentare  
Orden für Jelinek: Ode an El Friede
jaja El Friede
so auch du (auch Sie)
o Meist-Gespielte
Deutsch-Sprachige
wahrhaftige Drama-Tigerin
Wahr-Ruhm geht es?
geht es geht es

es geht All-so Da-Ruhm
unseren (unsrigen) kritischen Geist
(haben wir denn wirklich wirkend
wahrhaftigen (ewigen) G e i s t?)
durch den Rest -
nein, durch den Respekt
vor ALL den Uni-fair-Seelen Werten
in kulturellen Gärten (oder besser Gärtchen)
und schallendem kritischen Gelächter
wieder und noch ein Mahl
ah-uff-zu richten
Kommentar schreiben