logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Preiswürdig

27. September 2007. Wie Ruhr Nachrichten.de meldet, erhält die Gruppe Rimini Protokoll in diesem Jahr den Sonderpreis zum deutschen Theaterpreis "Der Faust". Den "Faust" selber, der in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen wird, bekommt der Dirigent und langjährige Leiter der Frankfurter Oper Michael Gielen.

Für die Riminis, Helgard Haug, Stefan Kaegi und Daniel Wetzel, als segensreich erweist sich nun die gute deutsche Sitte, immer denen einen Preis zu geben, die schon viele andere Auszeichnungen haben. Dessen ungeachtet gratulieren wir ganz herzlich.

Für die acht weiteren Preise in einzelnen Kategorien wurden insgesamt 24 Regisseure, Sänger, Schauspieler, Choreographen und Ausstatter nominiert. Die Mitglieder der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste wählen in den kommenden Wochen die Preisträger aus. Der Preis wird am 23. November im Münchner Prinzregententheater überreicht.

(jnm)