"kurōtadori - die sinfonie der amsel" von David Rimsky-Korsakow

21. April 2020. Weil die Theater nicht mehr spielen können, stellt nachtkritik.de einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen. Ab dem 21. April  18 Uhr präsentieren wir eine etwas andere Kunst als die bislang Übliche. Keinen Mitschnitt einer Theaterinszenierung, sondern den Film eines Theatermusikers, kurōtadori - die sinfonie der amsel, die 2. Symphonie von David Rimsky-Korsakow.

 

Der Autor schreibt über seinen Film:

" 'kurōtadori - die sinfonie der amsel' ist der Titel der zweiten Sinfonie David Rimsky-Korsakows, ein szeno-musikalischer Film. Musikalisch bewegt sich die Sinfonie im Spannungsfeld zwischen analog-rougher Neuer Musik und digital-kaltem elektronischem Noise. Die ästhetischen Bilder der Zwischensequenzen um Schauspielerin Juliane Götz finden im tiefen ästhetischen Raum eines Waldgebiets statt.
Ein Abend voll rauschender Klänge und sinnlicher Ästhetik zwischen moosigem Waldboden und Live-Konzert.

Inspiriert wurde diese Arbeit vom japanischen One-Shot Bodyhorror-Manga 'Blackbird' (Junji Ito). Im Zentrum steht ein weiblicher Dämon, in der Gestalt zwischen Humanoid und Amsel- Vogelwesen manifestiert und dessen Beziehung zum Wanderer Shiro. Die Morbidität des 'Bodyhorror'-Genres überträgt sich auf das analog-scharfe Cello, die sinnliche Weiblichkeit des spirituellen Sexualmotivs wird durch die flächige Gitarre und die Verstörung durch die übergriffig-multinatürliche Begegnung durch lärmig-rauschende, elektronische Texturen erzählt."

David Rimsky-Korsakowm geboren 1988 in Ingolstadt, studierte Deutsche Philologie und Vergleichende Kulturwissenschaft an der Universität Regensburg, und arbeitete nebenbei als DJ, Studiomusiker und freier Redakteur für die Mittelbayrische Zeitung. Er gründete die Band Adore Me Not, mehrere Veröffentlichungen und Tourneen. 2013 Regieassistent am Staatstheater Nürnberg, Klavierausbildung bei Takako Ono, tourt als Bassist der Band The Worship in Deutschland und den USA. Seit 2015 Kompositionen zu Regiearbeiten von unter anderen Christoph Mehler, Gustav Rueb, Bettina Bruinier. Studium der Integrativen Komposition an der Folkwang Universität Essen, Klavierausbildung durch Vladimir Shamo. Seit 2017 Teilnahme am Masterprogramms Sound Studies and Sonic Arts an der Universität der Künste in Berlin. Im Juni 2018 Uraufführung der ersten Sinfonie, der "Sinfonie der Sperlinge", die er für das Georgische Kammerorchester komponiert. Theatermusiken, Filmmusiken. Februar 2020 Uraufführung seiner zweiten Sinfonie "kurōtadori - die sinfonie der amsel" in Form eines szenomusikalischen Films in Ingolstadt.

 

kurōtadori - die sinfonie der amsel
von David Rimsky-Korsakow
Mit: David Rimsky-Korsakow - Elektronik, Nika Shamugia - Cello, Marius Roedlmeier - Gitarre, Juliane Götz - Schauspielerin / Sprecherin, Michael Clews - Kamera.
Premiere am 29. Februar 2020 im Union Kino in Ingolstadt
Dauer: 25 Minuten mit Abspann

http://www.rimsky-korsakow.de/

 

Unser digitaler Spielplan mit diversen Streaming- und Kulturangeboten online.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit wir weiterhin täglich Aufführungen streamen können.

 

 

 
Kommentar schreiben