Routes along the roots

Bad Lauchstädt, 17. November 2007. Die historischen Theater Deutschlands und Europas sollen mehr Aufmerksamkeit bekommen. Der Verein Perspectiv – Gesellschaft der historischen Theater Europas (mit Außenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher als Ehrenpräsident), ist dabei, eine "Kulturreiseroute" festzulegen, die geschichtlich bedeutsame Theater in Europa von Italien bis Norwegen verbindet. Die deutsche Route, zu der insgesamt zwölf Standorte gehören, ist am Donnerstag vom Tourismusbeauftragten der Bunderegierung Ernst Hinsken (CSU) und dem Präsidenten von Perspectiv, Bernd Heimühle, eröffnet worden. Das meldeten PR-inside-com mit bezug auf ddp und die Netzeitung mit Bezug auf dpa.

Die gute Nachricht

Berlin, 16. November 2007. Die große Koalition will nächstes Jahr nach Angaben des Deutschen Kulturrates 400 Millionen Euro mehr für die Kultur ausgeben. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten und die Klassik Stiftung in Weimar sollten einen Zuschuss für geplante Sanierungs- und Investitionsvorhaben in Höhe von 120 Millionen Euro erhalten, teilte der Kulturrat am Freitag in Berlin mit (wie der Theaterkanal mit Bezug auf ddp meldet). Für weitere Projekte im Denkmalschutz stünden 40 Millionen Euro bereit. Die Beethovenhalle in Bonn solle mit 39 Millionen Euro gefördert werden.

Ich empfehle, du empfiehlst, er/sie/es empfiehlt...

Heidelberg, 16. November 2007. Stücke, die sich um eine Berücksichtigung beim Heidelberger Stückemarkt 2008 bewerben, können noch bis 23. Dezember 2007 eingesandt werden. Die Uhr läuft gewissermaßen, woran der Theaterkanal auf seiner Meldungsseite zu Recht erinnert. Der Heidelberger Stückemarkt findet von 2. bis 11. Mai 2008 statt. Das Gastland wird diesmal Kroatien sein.

Gepriesen

Bochum, 15. November 2007. Der Bochumer Theaterpreis 2007 ist am Mittwochabend an die beiden Schauspielerinnen Imogen Kogge und Claude de Demo verliehen worden. Die jeweils mit 3.000 Euro dotierten Auszeichnungen wurde, wie der Theaterkanal mit Bezug auf dpa meldet, im Schauspielhaus Bochum überreicht. Gestiftet wurde die zum zweiten Mal vergebene Auszeichnung von dem Kemnader Kreis, der kulturelle Projekte im Ruhrgebiet unterstützt.

Nichts ist unmöglich

Berlin, 14. November 2007. Die Pressestelle der Berliner Volksbühne hat auf Nachfrage von nachtkritik.de bestätigt, dass Luc Bondy im Oktober kommenden Jahres seine erste Premiere am Rosa-Luxemburg-Platz feiern wird. Seine Inszenierung von Jean Genets "Die Zofen", die am 2. Juni 2008 bei den Wiener Festwochen herauskommt, wird in den Spielplan der Volksbühne übernommen. 

Gerichtet – und jetzt doch gerettet

Berlin, 13. November 2007. Das Gerücht machte bereits die Runde, heute hat nun der Berliner Senat entschieden, dass das leer stehende Berliner Schillertheater ab 2010 für drei Jahre als Ersatzspielstätte der sanierungsbedürftigen Staatsoper Unter den Linden dienen wird. Um den Spielbetrieb möglich zu machen, muss das Schillertheater selbst erst einmal saniert werden. 20,4 Millionen Euro wurden veranschlagt, um u.a. den Orchestergraben zu verbreitern – und um die Obermaschinerie zu erneuern.

Danke, Dieter!

Köln, 13. November 2007. Das Kölner Sozialgericht hat entschieden, dass die Tätigkeit von Dieter Bohlen und den anderen Juroren der RTL-Show "Deutschland sucht den Supertsar" als künstlerische zu werten sei. Jetzt ist RTL, wie borlife.de meldet, dazu verpflichtet, für die Arbeit der Juroren in den Jahren 2002 bis 2006 insgesamt 173.000 Euro an die Künstlersozialkasse (KSK) nachzuzahlen.

Der Alptraum aller Politisch-Korrekten

New York, 10. November 2007. Der amerikanische Schriftsteller Norman Mailer ist am Samstagmorgen an den Folgen einer Lungenkrankheit gestorben. Der mit zwei Pulitzer-Preisen ausgezeichnete Mailer gehörte zu bedeutendsten amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts, dessen glamouröse, sexualisierte Oberflächen er mit ebenso plakativer Abgründigkeit zu schildern verstand, wie seine blutigen Kehrseiten, Kriege und inneren Verwüstungen.  

Einer der letzten Kortner-Männer

9. November 2007. Wie Spiegel online mit Berufung auf die Nachrichtenagentur ap meldet, ist der Schauspieler Romuald Pekny mit 87 Jahren in einem Linzer Krankenhaus gestorben.

Kulturstolz in Sachsen

Dresden, 8. November 2007. Wie der Theaterkanal mit Berufung auf die Nachrichtenagentur ddp meldet, hat der sächsische Landtag am Mittwoch das Kulturraumgesetz einstimmig bis 2011 verlängert. Allerdings muss das Gesetz noch an die Neugliederung von Landkreisen und kreisfreien Städten durch die Verwaltungsreform angepasst werden.

Das in Deutschland einzigartige Kulturraumgesetz – es wurde in Sachsen 1993 eingeführt – regelt die Finanzierung kultureller Einrichtungen durch Landkreise und Städte. Nur in Sachsen ist es bisher gelungen, das jeweilige Umland an der Finanzierung von Museen, Orchestern und Theatern in den städtischen Ober- und Unterzentren zu beteiligen. Und nur durch diese solidarische Finanzierung, in der auch wohlhabendere Umlandgemeinden für jenes Angebot mit aufkommen, das ihre BürgerInnen nutzen, konnten desaströse Unterfinanzierungen wie etwa in der Theaterlandschaft des Nachbarlandes Thüringen in Sachsen vermieden werden.

( jnm)