Syha, Ulrike

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Syha, Ulrike

Ulrike Syha, 1976 in Wiesbaden geboren, ist Dramatikerin.

Sie studierte ab 1996 Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig und arbeitete anschließend von 1999 bis 2002 als Regieassistentin am Schauspiel Leipzig, während der Intendanz von Wolfgang Engel.

2002 erhielt sie den Kleist-Förderpreis für "Autofahren in Deutschland". Mit ihren Stücken "Nomaden" und "Privatleben" wurde sie 2003 und 2009 zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen. 2002 war sie für den Autoren-Preis des Heidelberger Stückemarkts nominiert. 2018 gewann sie den Autoren-Preis des Heidelberger Stückemarkts mit ihrem Stück "Drift".

 

Nachtkritiken zu Stücken von Ulrike Syha:

Gewerbe beim Festival Spieltriebe 2 am Theater Osnabrück (9/2007)

Rialto in der Reihe Deutschlandsaga der Berliner Schaubühne (11/2007)

Privatleben am Theater Chemnitz (10/2008; siehe dazu auch das Dossier zur Mülheim-Einladung dieses Stückes auf nachtkritik-stuecke09.de)

China Shipping am Landestheater Tübingen (5/2009)

Fracht (Nautisches Denken I–IV) am Theater Chemnitz (2/2010)

Report am Schauspiel Leipzig (3/2015)

Nora, Hedda und ihre Schwestern am Badischen Staatstheater Karlsruhe (10/2018)

Drift am Theater Heidelberg (4/2019)

 

Weitere Beiträge zu Ulrike Syha:

Meldung: Auswahl Heidelberger Stückemarkt 2018 steht fest (3/2018)