Górnicka, Marta

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Górnicka, Marta

Marta Górnicka, polnische Regisseurin und Sängerin, ist bekannt für ihre chorischen Arbeiten mit Schauspielprofis und -laien. Der Chor dient ihr zufolge als Mittel, die soziale, kulturelle, ökonomische oder religiöse Geformtheit des Menschen kritisch zu reflektieren.

Ausgebildet wurde Marta Górnicka an der Fakultät für Regie der Theaterakademie Aleksander Zelwerowicz, der Musikhochschule Frédéric Chopin und der Universität in Warschau sowie an der Staatlichen Schauspielschule in Krakau. Von 2009 bis 2014 arbeitete sie mit dem Warschauer Theaterinstitut Zbigniew Raszewski an ihrer Idee für ein Chor-Theater und entwickelte ein eigenes Vokal- und Aktionstraining für Stimme und Körper.

2010 gründete sie mit Unterstützung des Warschauer Theaterinstituts den "Chor der Frauen" und zeigte im gleichen Jahr ihre erste Inszenierung, Hier spricht der Chor. 2011 folgte "Magnificat", mit dem sie 2012 die Preisträgerin bei "Fast Forward – europäisches Festival für junge Regie" am Staatstheater Braunschweig war. 


Nachtkritiken zu Inszenierungen von Marta Górnicka:

Hier spricht der Chor beim Zürcher Theaterspektakel (8/2012)

M(other) Courage am Staatstheater Braunschweig (9/2015)

Jedem das Seine an den Münchner Kammerspielen (5/2018)

Grundgesetz am Maxim Gorki Theater Berlin (10/2018)

 

Weitere Beiträge zu Marta Górnicka:

Meldung – Marta Górnicka gewinnt beim Festival "Fast Forward" (9/12)

 

Website: www.martagornicka.com