Charts Header


Die nachtkritik-Charts – oder die beinahe wissenschaftliche1 Antwort auf die Frage:
Was müsste ich eigentlich mal angucken?

 

  1. Friedrich Schiller: (-)
    Die Räuber
    Regie: Ersan Mondtag
    Köln, Schauspiel Köln

  2. Euripides: (-)
    Iphigenie
    Regie: Dušan David Pařízek
    Bochum, Schauspielhaus Bochum

  3. Nach dem Roman von José Saramago: (-)
    Die Stadt der Blinden
    Regie: Kay Voges
    Hamburg, Deutsches Schauspielhaus Hamburg

  4. Yael Ronen & Ensemble: (1)
    Third Generation - Next Generation
    Regie: Yael Ronen
    Berlin, Maxim Gorki Theater Berlin

  5. Friedrich Hebbel: (-)
    Die Nibelungen
    Regie: Christina Rast
    Aachen, Theater Aachen

  6. Dominik Busch: (2)
    Das Recht des Stärkeren
    Regie: Florian Fiedler
    Oberhausen, Theater Oberhausen

  7. Wim Vandekeybus u.a. nach Euripides: (-)
    Die Bakchen
    Regie: Wim Vandekeybus
    München, Bayerisches Staatsschauspiel München

  8. Alfred Jarry: (-)
    König Ubu
    Regie: Clara Weyde
    Bielefeld, Theater Bielefeld

  9. nach Maggie Nelson: (-)
    Bluets
    Regie: Katie Mitchell
    Hamburg, Deutsches Schauspielhaus Hamburg

  10. Eugene Ionesco: (-)
    Die Stühle
    Regie: Claus Peymann, Leander Haußmann
    Wien, Burgtheater Wien

 

1 Die nachtkritik-Charts erfassen die Stimmenvielfalt aus Nachtkritiken, Kritikenrundschauen und Leserbeteiligung in einem Algorithmus. Die zehn Inszenierungen, die aus diesem Zahlenspiel resultieren, sind nicht die größten, stärksten oder tollsten, sondern schlichtweg zehn Theaterabende, die bei Kritik und Publikum in der deutschsprachigen Schweiz, Österreich und Deutschland gerade für verstärkte Aufmerksamkeit sorgen. Die Charts werden ein Mal pro Woche aktualisiert. In Klammern steht die Vorwochenplatzierung. Charts-Tag ist Mittwoch.
(Aktueller Stand: 20. März 2019)

Kommentar schreiben