nachtkritik sichern und bewahren

Die Theater spielen wieder. Endlich. Wir planen derzeit den September Natürlich ist die Corona-Krise nicht vorbei. Es herrscht das Prinzip Hoffnung, gebaut auf Abstandsregeln, Belüftung und Desinfektion.

In Zeiten der Pandemie ist der Informationsbedarf so groß wie nie. Nicht nur nachtkritik.de merkte dies an den in die Höhe schnellenden  Nutzer*innenzahlen. Zugleich hat der Lockdown die Geschäftsmodelle für unabhängigen Journalismus weiter geschwächt. Insbesondere die Kulturberichterstattung verschwindet zusehends von der Bildfläche. Es kommt also auf SIE an! Wenn SIE wollen, dass es weiterhin nachtkritik.de und damit einen von großen Verlagen unabhängigen Kulturjournalismus gibt: Unterstützen Sie nachtkritik.de.

Wir unterrichten über aktuelle Entwicklungen im Theater, über Trends und Tendenzen, Missstände und Innovationen. Unsere Arbeit hält das überregionale Gespräch über das Theater wach und leistet damit einen Beitrag zur Existenzsicherung der deutschsprachigen Theaterlandschaft.

Zehn Redakteur*innen und ein großes Netz freier Autor*innen in Deutschland, Östrreich und der Schweiz arbeiten ohne Büro, ohne Festanstellung, ohne Reisekosten. Ihr Honorar wird aus dem Erlös der Werbeanzeigen und IHRER Unterstützung bestritten. IHRE enorme Bereitschaft, nachtkritik.de zu Beginn der Krise im Frühjahr mit Geld zu unterstützen, hat den Einbruch der Werbeumsätze nahezu ausgeglichen. Doch die Krise des Kulturjournalismus geht weiter. Nur Ihre stetige und verlässliche finanzielle Hilfe sichert nachtkritik.de das Überleben. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir unsere bedrohte Kulturlandschaft durch unabhängigen Kulturjournalismus stärken. Machen Sie mit!

 

oder:

 

Nachtkritik Kulturnetz gGmbH, Niklasstraße 12, 14163 Berlin
IBAN: DE24430609671070188000
BIC: GENODEM1GLS
GLS-Bank, Christstraße 9, D-44789 Bochum

 

Spendenquittungen stellen wir gerne ab einem Betrag von 20 Euro aus.

Falls Sie sich für eine regelmäßige Unterstützung entscheiden, kann diese jederzeit zum Ende des laufenden Monats gekündigt werden. Schreiben Sie dafür einfach eine Mail mit dem Betreff "Kündigung" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

nachtkritik kompakt

Liebe nachtkritik-Leserinnen und Leser,

mit "nachtkritik kompakt", der neuen Version der nachtkritik-App, sind Sie in Sachen Theaternews immer und überall up-to-date. Die nachtkritik-App bietet Ihnen als Kompakt-Version die wichtigsten Inhalte der Website und liefert aktuelle Kritiken, Kritikenrundschauen und Meldungen in optimierter Lesbarkeit für das Smartphone – der schnellste und schönste Weg, um über die wichtigsten Premieren und Neuigkeiten in der Theaterszene in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Laufenden zu sein. Das nachtkritik-Rundumprogramm mit Debatten- und Recherchebeiträgen, mit Kolumnen, Presseschauen und natürlich mit den Kommentarspalten finden Sie weiterhin im Netz auf nachtkritik.de.

 

nachtkritik kompakt – jetzt hier kostenlos herunterladen:

  Badge Apple   Badge Google

 

nk app screenshot 01 nk app screenshot 02 nk app screenshot 03

 

Wir freuen uns über Ihre Bewertung im App-Store; ebenso wie über Ihre Rückmeldung zur App hier in der Kommentarspalte oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Schöne Grüße,
Ihre nachtkritik-Redaktion

 

Eine Woche voll Theater

Sie möchten wissen, was die Theaterwelt bewegt – auch wenn Sie mal ein paar Tage nicht auf nachtkritik.de vorbeigeschaut haben? Sie möchten wissen, wo die ästhetischen Höhenflüge und wo die inszenatorischen Tiefschläge zu verzeichnen waren? Welche Personalie die Gemüter erhitzt, wer die Preise absahnt und wo es kulturpolitisch knirscht? Sie möchten nicht verpassen, wenn in den Kommentarspalten Kluges dazwischengerufen oder auf Twitter Treffendes verbreitet wird? Wenn die Redaktion Tendenzen aufspürt oder Thesen testet? Der neue nachtkritik-Newsletter liefert Ihnen das Wichtigste aus einer Woche Theater direkt ins Email-Postfach, immer donnerstags, kurz und subjektiv auf den Punkt gebracht von jeweils einem*r Redakteur*in.

Hier können Sie den nachtkritik-Newsletter abonnieren:

 

(Nach dem Abschicken sollten Sie eine Mail mit einem Link bekommen, über den Sie Ihre Anmeldung bestätigen können. Sollte dies nicht der Fall sein, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner. Falls Sie auch dort nicht fündig werden, wenden Sie sich gern per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.)

 


Das ist der nachtkritik-Newsletter "die woche":


– das Wichtigste der Theaterwoche in Kürze

– subjektiv auf den Punkt gebracht von einem*r nachtkritik-Redakteur*in
– immer am Donnerstag zwischen 10 Uhr und 12 Uhr im Postfach
– für Kulturinteressierte und Theaternerds
– für alle, die nichts verpassen möchten

– mit Inszenierungen & Meldungen der Woche
– mit Social-Media-Auslese & Highlights aus den Leser*innenkommentaren
– mit einer Vorschau auf die kommende Woche

 

Screenshot NL1 chr

Bisher erschienene Newsletter:

27. August 2020 von Nikolaus Merck
Schlingensief +++ Corona-Krise-und-Chance +++ Salzburger Vorbild +++ Die Tür in der Zeit

13. August 2020 von Esther Slevogt
Das Künstlerkollektiv Peng! landet einen aktivistischen Coup +++ In den ersten Bundesländern beginnt die neue Spielzeit +++ Zittern vor der zweiten Welle

30. Juli 2020 von Simone Kaempf
Kampf den Aerosolen +++ Sommerfestival-Freude +++ Hoffnungsträger

16. Juli 2020 von Michael Wolf
Matthias Lilienthals Abschied von München +++ Kontinuität in Augsburg und Memmingen +++ Krise in Karlsruhe

2. Juli 2020 von Sophie Diesselhorst
Alfred Kerr auf nachtkritik.de +++ leere Theater, volle Netzbühnen +++ Kirill Serebrennikow

25. Juni 2020 von Georg Kasch
Schauspielschulen und Corona +++ Broadway +++ Neustarts

18. Juni 2020 von Elena Philipp
Hurra, sie spielen wieder +++ Agenten des sozialen Wandels +++ Autor*innen in Zeiten von Corona

11. Juni 2020 von Janis El-Bira
Corona-Tests à la Bundesliga? +++ Neues Hygienetheater +++ Zauber des Live-Moments

4. Juni 2020 von Esther Slevogt
Hurra, wir planen wieder Kritiken +++ Zoomster's Paradise +++ Was leere Theaterhäuser denken +++

28. Mai 2020 von Christian Rakow
Spitzentheater +++ Corona-Auflagen und Castorf +++ Wiederöffnung der Theater +++ Theater im Netz

20. Mai 2020 von Sophie Diesselhorst
Abstands-Theater +++ Intendanzstarts in Dortmund und München +++ Livestream im Nachtkritikstream

14. Mai 2020 von Michael Wolf
Spielen mit Mindestabstand +++ imaginäres Theater +++ Debatte um Achille Mbembe

7. Mai 2020 von Anne Peter
Corona: Wiederöffnung +++ Theatertreffen +++ Streaming +++ Klimaserie

30. April 2020 von Simone Kaempf
nachtkritikstream TT20 +++ Händewasch-Kränkungen + Kultur-Rettungsschirm

23. April 2020 von Georg Kasch
Corona: Politik und Theater +++ Grütters-Interview + Klimakrise

16. April 2020 von Esther Slevogt
Kultur ohne öffentliche Stimme +++ Das Theater und sein digitales Double +++ Flucht ins Netz

9. April 2020 von Janis El-Bira
Großer Phantomschmerz +++ Die Welt als Bühne +++ Pandemie und Postdramatik

2. April 2020 von Christian Rakow
Theater im Netz: neue Wege +++ Corona-Krise und die Folgen +++ Der falsche Ruf nach Solidarität

26. März 2020 von Michael Wolf
Coronakrise +++ #nachtkritikstream +++ Klimawandel

19. März 2020 von Elena Philipp
Theater wegen Corona geschlossen +++ #nachtkritikstream – Kultur im Netz +++ Interview mit Ulrich Khuon

12. März 2020 von Sophie Diesselhorst
Corona-Ausfälle und Theater-Streaming +++ Artikelserie: Kunst und Klimakrise +++ Nacktheit im Theater: der neue Theaterpodcast

5. März 2020 von Anne Peter
Corona erreicht Kulturszene +++ Florentina Holzinger +++ Vinge/Müller-Video +++ Auswahl Theatertreffen-Stückemarkt

27. Februar 2020 von Christian Rakow
Hanau und die falsche Normalität +++ NSU-Online-Petition +++ Inside Endzeit: Texte zur Klimakrise +++ Thalheimer im #noafd-Shirt

20. Februar 2020 von Simone Kaempf
Scheitern des BE-Autorenprogramms +++ Berlin Alexanderplatz +++ Theaterbauten-Abriss-Birne

13. Februar 2020 von Georg Kasch
Thüringen +++ Theaterbesucher*innen +++ Schauspielschulen

6. Februar 2020 von Sophie Diesselhorst
Macht und Strukturen: Interview mit Intendant Hasko Weber +++ Rückblick auf den Burgtheater-Prozess +++ Abriss und Neubau in Frankfurt

30. Januar 2020 von Janis El-Bira
Theatertreffen +++ Ära der Frauen +++ Das Theater um die Authentizität

23. Januar 2020 von Elena Philipp
Just-in-time-Premieren +++ nachtkritik-Theatertreffen +++ Staatsballett Berlin +++ Künstler und Hausbesetzer Hand in Hand

16. Januar 2020 von Michael Wolf
Das nachtkritik-Theatertreffen ist eröffnet +++ Falk Richter zieht's nach München +++ Lars Eidinger goes Design +++ Streit ums "Peer Gynt"-Musical in Oberhausen

9. Januar 2020 von Esther Slevogt
Rückblick auf den Jahreswechsel: Erste Stunden, letzte Stunden +++ Entrüstungs- und andere Stürme +++ Milo Rau in Gent +++ Staatstheater Darmstadt +++ Adorno und Brecht

19. Dezember 2019 von Simone Kaempf
Polleschs Weihnachtsmärchen +++ Sandra Hüller +++ Zeit für Geschenke

12. Dezember 2019 von Nikolaus Merck
Peter Handke in Stockholm +++ Politik und Bürgerbewegung in Honkong +++ Hoffnung für Wien +++ Hörspiel für Volksbühnen-Afficionados

5. Dezember 2019 von Christian Rakow
Advent + Frakturen in Ostdeutschland +++ Die ZpS-Aktion "Sucht nach uns!" +++ Burgtheater vs. Burschenschaften +++ Ende der Postdramatik +++ Klimaforschung und Kunst

28. November 2019 von Anne Peter
Geschlechterrollen +++ Best Practice Memmingen +++ 20 Jahre Postdramatisches Theater

21. November 2019 von Georg Kasch
Macht und Machtmissbrauch am Theater +++ Burgtheaterprozess +++ Gemweinwohlökonomie

14. November 2019 – von Esther Slevogt
Mauerfalljubiläum zum letzten +++ (Theater)Geschichte bewahren +++ Alptraumtheater: Die Heiliginnen

7. November 2019 – von Janis El-Bira
Erinnerung an eine Revolution +++ Das Theater ohne uns

31. Oktober 2019 – von Sophie Diesselhorst
Theater und Klima +++ Moral und Pralinen

24. Oktober 2019 – von Michael Wolf
Heiner Müller +++ Intendanzstart am Residenztheater +++ Ensemble Netzwerk

17. Oktober 2019 – von Elena Philipp
Pollesch am Palast +++ Braune Flecken bleiben +++ Stichwort Strukturreform

10. Oktober 2019 – von Nikolaus Merck
Ost und West +++ Schwarz und Weiß +++ Macht und Ohnmacht

3. Oktober 2019 – von Simone Kaempf
Feiertage feiern +++ Symbolkraft Theaterrollen +++ Cross-Gendering

26. September 2019 – von Christian Rakow
Theater und Klima +++ Enzensberger revisited +++ Regietheaterdämmerung

19. September 2019 – von Anne Peter
Neue Intendanzen in Wien, Zürich und Hannover +++ Ulrich Matthes +++ #Grönemeyer

12. September 2019 – von Christian Rakow
Buhrufe bei Hartmann und Castorf +++ Philipp Ruchs "Schluss mit der Geduld"

Zur Dramatik der Klimakrise

Berlin, 12. September 2019. In der Heinrich Böll Stiftung Berlin findet am 30. Oktober 2019 eine Fachtagung zur theatralen Erzählbarkeit der Klimakrise statt: Klima trifft Theater. Die Veranstaltung adressiert Theaterschaffende, Kulturinstitutionen und Vertreter der Klimawissenschaft und der Klimapolitik. nachtkritik.de beteiligt sich als Medienpartner. Auf der Homepage der Heinrich Böll Stiftung kann man sich für die geschlossene Veranstaltung anmelden.