nachtkritik kompakt

Liebe nachtkritik-Leserinnen und Leser,

mit "nachtkritik kompakt", der neuen Version der nachtkritik-App, sind Sie in Sachen Theaternews immer und überall up-to-date. Die nachtkritik-App bietet Ihnen als Kompakt-Version die wichtigsten Inhalte der Website und liefert aktuelle Kritiken, Kritikenrundschauen und Meldungen in optimierter Lesbarkeit für das Smartphone – der schnellste und schönste Weg, um über die wichtigsten Premieren und Neuigkeiten in der Theaterszene in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Laufenden zu sein. Das nachtkritik-Rundumprogramm mit Debatten- und Recherchebeiträgen, mit Kolumnen, Presseschauen und natürlich mit den Kommentarspalten finden Sie weiterhin im Netz auf nachtkritik.de.

 

nachtkritik kompakt – jetzt hier kostenlos herunterladen:

  Badge Apple   Badge Google

 

nk app screenshot 01 nk app screenshot 02 nk app screenshot 03

 

Wir freuen uns über Ihre Bewertung im App-Store; ebenso wie über Ihre Rückmeldung zur App hier in der Kommentarspalte oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Schöne Grüße,
Ihre nachtkritik-Redaktion

 

Eine Woche voll Theater

Sie möchten wissen, was die Theaterwelt bewegt – auch wenn Sie mal ein paar Tage nicht auf nachtkritik.de vorbeigeschaut haben? Sie möchten wissen, wo die ästhetischen Höhenflüge und wo die inszenatorischen Tiefschläge zu verzeichnen waren? Welche Personalie die Gemüter erhitzt, wer die Preise absahnt und wo es kulturpolitisch knirscht? Sie möchten nicht verpassen, wenn in den Kommentarspalten Kluges dazwischengerufen oder auf Twitter Treffendes verbreitet wird? Wenn die Redaktion Tendenzen aufspürt oder Thesen testet? Der neue nachtkritik-Newsletter liefert Ihnen das Wichtigste aus einer Woche Theater direkt ins Email-Postfach, immer donnerstags, kurz und subjektiv auf den Punkt gebracht von jeweils einem*r Redakteur*in.

Hier können Sie den nachtkritik-Newsletter abonnieren:

 

 

(Nach dem Abschicken sollten Sie eine Mail mit einem Link bekommen, über den Sie Ihre Anmeldung bestätigen können. Sollte dies nicht der Fall sein, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner. Falls Sie auch dort nicht fündig werden, wenden Sie sich gern per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.)

 


Das ist der nachtkritik-Newsletter "die woche":


– das Wichtigste der Theaterwoche in Kürze

– subjektiv auf den Punkt gebracht von einem*r nachtkritik-Redakteur*in
– immer am Donnerstag zwischen 10 Uhr und 12 Uhr im Postfach
– für Kulturinteressierte und Theaternerds
– für alle, die nichts verpassen möchten

– mit Inszenierungen & Meldungen der Woche
– mit Social-Media-Auslese & Highlights aus den Leser*innenkommentaren
– mit einer Vorschau auf die kommende Woche

 

Screenshot NL1 chrBisher erschienene Newsletter:

5. Dezember 2019 von Christian Rakow
Advent + Frakturen in Ostdeutschland + Die ZpS-Aktion "Sucht nach uns!" + Burgtheater vs. Burschenschaften + Ende der Postdramatik + Klimaforschung und Kunst

28. November 2019 von Anne Peter
Geschlechterrollen + Best Practice Memmingen + 20 Jahre Postdramatisches Theater

21. November 2019 von Georg Kasch
Macht und Machtmissbrauch am Theater + Burgtheaterprozess + Gemweinwohlökonomie

14. November 2019 – von Esther Slevogt
Mauerfalljubiläum zum letzten + (Theater)Geschichte bewahren + Alptraumtheater: Die Heiliginnen +

7. November 2019 – von Janis El-Bira
Erinnerung an eine Revolution + Das Theater ohne uns

31. Oktober 2019 – von Sophie Diesselhorst
Theater und Klima + Moral und Pralinen

24. Oktober 2019 – von Michael Wolf
Heiner Müller + Intendanzstart am Residenztheater + Ensemble Netzwerk

17. Oktober 2019 – von Elena Philipp
Pollesch am Palast + Braune Flecken bleiben + Stichwort Strukturreform

10. Oktober 2019 – von Nikolaus Merck
Ost und West + Schwarz und Weiß + Macht und Ohnmacht

3. Oktober 2019 – von Simone Kaempf
Feiertage feiern + Symbolkraft Theaterrollen + Cross-Gendering

26. September 2019 – von Christian Rakow
Theater und Klima + Enzensberger revisited + Regietheaterdämmerung

19. September 2019 – von Anne Peter
Neue Intendanzen in Wien, Zürich und Hannover + Ulrich Matthes + #Grönemeyer

12. September 2019 – von Christian Rakow
Buhrufe bei Hartmann und Castorf + Philipp Ruchs "Schluss mit der Geduld"

Zur Dramatik der Klimakrise

Berlin, 12. September 2019. In der Heinrich Böll Stiftung Berlin findet am 30. Oktober 2019 eine Fachtagung zur theatralen Erzählbarkeit der Klimakrise statt: Klima trifft Theater. Die Veranstaltung adressiert Theaterschaffende, Kulturinstitutionen und Vertreter der Klimawissenschaft und der Klimapolitik. nachtkritik.de beteiligt sich als Medienpartner. Auf der Homepage der Heinrich Böll Stiftung kann man sich für die geschlossene Veranstaltung anmelden.

Avantgarde der Theaterkritik

von Monika Grütters

4. November 2017. Es kommt nicht alle Tage vor, dass "Herren im Bad" deutsche Kulturgeschichte schreiben: Unstrittig gelungen ist dies vermutlich einzig Herrn Müller-Lüdenscheidt und Herrn Dr. Klöbner, die Loriot in einer Hotelbadewanne aufeinandertreffen ließ, wo sie sich als "durchaus in der Lage" erwiesen, "auch mal ein Wannenbad ohne Wasser zu nehmen" – und sich mit Sätzen wie "Die Ente bleibt draußen" im kulturellen Gedächtnis der Nation zu verewigen. Weniger bekannt, doch nicht minder kulturprägend, lieber Nikolaus Merck, ist der große Badezimmermoment Ihres Lebens: Die bestechende Idee, Theaterkritiken über Nacht zu schreiben und im Internet zu veröffentlichen, soll Sie ja der Legende nach im Sommer 2006 unter der Dusche heimgesucht haben – ebenso überfallartig wie Herr Dr. Klöbner einst Herrn Müller-Lüdenscheidt. Doch während bis heute ungeklärt ist, ob – wer in einer "Fremdwanne" sitzt – eine "Ente zu Wasser lassen darf", haben Sie das unter fließendem Wasser ersonnene nachtkritik-Versprechen "Sie schlafen, wir schreiben" ohne Zweifel eingelöst, was dem Ruf des Badezimmers als Ort der Ideen wie auch dem Ruf des Theaters als Ort gesellschaftlicher Selbstverständigung gleichermaßen gutgetan hat.