meldung

Schauspiel Frankfurt: Anselm Weber bleibt bis 2030 Intendant

17. Juni 2024. Anselm Weber bleibt bis 2030 Intendant und Geschäftsführer des Schauspiels Frankfurt. Wie das Haus in einer Presseaussendung mitteilt, ist der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main der Empfehlung von Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig gefolgt und hat einer Vertragsverlängerung Webers über Juli 2027 hinaus für weitere drei Jahre zugestimmt.

"Im Mittelpunkt seiner Arbeit stand von Beginn an die Stärkung junger Regisseurinnen und Regisseure, Theaterschaffender sowie Schauspielerinnen und Schauspieler als auch die Vernetzung mit der regionalen Szene", so zu der Entscheidung. "Anselm Weber macht Theater für die Stadt und steht für ein Schauspiel als Ort der Teilhabe und zugleich der qualitativ hochwertigen künstlerischen Auseinandersetzung."

Weber selbst erklärt, "die Energie, der Wille und die Leidenschaft sämtlicher Mitarbeiter:innen dieses großartigen Hauses" sowie "ein Publikum, das sich gerne und zahlreich auf unser Programm einlässt", ließen ihn mit "mit Freude und Zuversicht auf die kommenden Jahre am Schauspiel Frankfurt blicken".

Anselm Weber ist als Schauspiel- und Opernregisseur tätig und seit März 2016 Mitglied der Deutschen Akademie der darstellenden Künste. Mit der Spielzeit 2017/18 war er zum Intendanten und Geschäftsführer des Schauspiels Frankfurt berufen worden.

(Schauspiel Frankfurt / cwa)

Kommentar schreiben