meldung

Marie Rötzer soll Josefstadt-Direktorin werden

20. Juni 2024. Marie Rötzer soll ab 2026 Direktorin des Wiener Theater an der Josefstadt werden. Das berichtet unter anderem Margarete Affenzeller im Standard. Die offizielle Bestätigung stehe noch aus und werde für nächsten Montag erwartet. Rötzer folgt dann auf Herbert Föttinger, der das Haus zwanzig Jahre lang geleitet hat.

Marie Rötzer, 1967 in Mistelbach/Niederösterreich geboren, ist derzeit noch Intendantin des Landestheaters Niederösterreich. Sie begann ihre Laufbahn Anfang der 1990er Jahre in Sankt Pölten, war daraufhin Lektorin an der Universität Czernowitz (Ukraine), bevor sie an deutschsprachigen Theaterhäusern als Dramaturgin arbeitete.

"Mit Rötzer wäre nun die rein männliche Führungsriege an den großen Sprechtheaterinstitutionen Wiens durchbrochen", schreibt Margarete Affenzeller. "Das mit Argusaugen verfolgte Prozedere war zuletzt anlässlich der Volkstheater-Neubesetzung durch Jan Philipp Gloger wieder in die Kritik geraten. Die kaufmännische Leitung des Theaters in der Josefstadt soll ebenso nächste Woche bekanntgegeben werden"

(standard.at / sik)

Kommentar schreiben