Wir Erben

Berlin, 3. April 2018. Nach dem Wunsch des Auswärtigen Amtes soll die deutsche Theater- und Orchesterlandschaft in die internationale Unesco-Liste des immateriellen Kulturerbes eingetragen werden. Wie der WDR berichtet, wurde ein entsprechender Antrag bei der Weltkulturorganisation eingereicht. Eine Entscheidung wird Ende 2019 erwartet.

Das immaterielle Kulturerbe umfasst (nach Definition der UNESCO-Konvention) "Bräuche, Darstellungen, Ausdrucksformen, Wissen und Fertigkeiten – sowie die dazu gehörigen Instrumente, Objekte, Artefakte und kulturellen Räume […], die Gemeinschaften, Gruppen und gegebenenfalls Einzelpersonen als Bestandteil ihres Kulturerbes ansehen". Auf die internationale Liste wurden aus Deutschland bereits die Idee der Genossenschaft sowie der Orgelbau und die Orgelmusik aufgenommen.

Eine nationale Liste des immateriellen Kulturerbes Deutschlands gibt es auch, auf ihr steht die deutsche Theater- und Orchesterlandschaft seit 2014, neben weiteren deutschen Traditionen und Wissensformen, darunter das Chorsingen, der Rheinische Karneval und das Reetdachdecker-Handwerk.

(miwo)

Kommentar schreiben