Große Begabungen

Düsseldorf, 20. September 2018. Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Förderpreise für junge Künstler*innen und Künstler vergeben. Wie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW auf seiner Website mitteilt, erhalten insgesamt 16 Künstler*innen diverser Sparten die mit je 7.500 Euro dotierten Preise. Unter ihnen ist der Tänzer David Guy Kono, den nachtkritik.de zuletzt in der kainkollektiv-Produktion "Hagar. Eine Globe Opera Perforamance" sah.

Die Förderpreise werden vom Land NRW seit 1957 vergeben an "überdurchschnittliche künstlerische Begabungen, die auch in Zukunft bedeutsame Leistungen erwarten lassen", wie es in der Preisbeschreibung heißt. Gefördert werden Künstlerinnen und Künstler die "in der Regel nicht älter als 35 Jahre und durch Geburt, Wohnsitz oder ihr Schaffen mit dem Land Nordrhein-Westfalen verbunden sein" sollten. Die diesjährige Preisverleihung findet am 26. November 2018 im LWL Museum für Kunst und Kultur Münster statt.

Alle Förderpreisträger des Landes NRW 2018:

  • in der Sparte "Malerei, Grafik, Bildhauerei"
    Morgaine Schäfer und Studio for Propositional Cinema

  • in der Sparte "Dichtung, Schriftstellerei"
    Karosh Taha und Josefine Rieks

  • in der Sparte "Komposition, Dirigat, Instrumentalmusik"
    der Violinist Evgenii Sviridov sowie das Ensemble "Repercussion" mit Johannes Wippermann, Veith Kloeters, Stephan Möller und Raphael Sars

  • in der Sparte "Theater: Regie, Schauspiel, Gesang, Tanz, Bühnenbild"
    die Sopranistin Hasti Molavian und der Tänzer David Guy Kono

  • in der Sparte "Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung"
    die Filmemacherin Otaigo Beryl Magoko und der Filmemacher Tilman Singer

  • in der Sparte "Medienkunst"
    Britta Thie und Stefani Glauber

  • in der Sparte "Architektur, Innenarchitektur, Gartenarchitektur, Städtebau, Design"
    Maximilian Krumholz und Anna Marijke Weber
Kommentar schreiben