Großbritannien und Nordamerika first

Berlin, 2. März 2020. Die Berliner Festspiele haben ihre Einladungen zum Stückemarkt des diesjährigen 57. Theatertreffens bekannt gegeben. Aus 361 Einsendungen aus 63 Ländern, von denen 20 Arbeiten in der Abschlussdiskussion berücksichtigt wurden, entschied sich die Jury für diese fünf Beiträge (beim Klick auf das Wort "Kurzbeschreibungen" finden Sie Informationen zu den Arbeiten):

  • Nanjing von Jude Christian (England – Projekt)
  • Aalaapi von Laurence Dauphinais (Kanada – Projekt)
  • Dreams in Black Major von Nia Farrell und Talia Paulette Oliveras (USA – Text)
  • Midnight Movie von Eve Leigh (England – Text)
  • Coop von Sam Max (USA – Text)

Alle eingeladenen Künstler*innen stammen aus dem britischen und nordamerikanischen Raum. Der Jury des Stückemarkts gehörten in diesem Jahr an: Autorin Jackie Sibblies Drury, Choreographin Marlene Monteiro Freitas, Schauspielerin Linda Pöppel, Regisseurin Laila Soliman und Stückemarkt-Leiterin Maria Nübling.

Die eingeladenen Arbeiten werden entsprechend ihrer Form in szenischen Lesungen oder Performances beim Theatertreffen-Stückemarkt präsentiert. Die Siegerarbeit erhält einen Werkauftrag verbunden mit der Realisierung einer neuen Arbeit am Schauspiel Dortmund unter der kommenden Intendanz von Julia Wissert.

(Berliner Festspiele / chr)

 
Kommentar schreiben