Stadt, Land, Preis

Heidelberg, 1. April 2009. Gestern wurde das Programm für den Heidelberger Stückemarkt 09 bekannt gegeben, das u.a. auf der Homepage des Theaters Heidelberg nachzulesen ist. Sechs von 50 für den Autorenwettbewerb eingesandten Stücken sind für den Autorenpreis nominiert worden und werden vom 2. bis 10. Mai 2009 in szenischen Lesungen vorgestellt:


Paul Brodowsky
:
"Stadt, Land, Fisch"

Thomas Melle:
"PARTNER"

Daniel Mezger:
"Findlinge"

Oliver Scherz:
"Im engsten Kreis"

Nis-Momme Stockmann:
"Der Mann, der die Welt aß"

Tanjana Tsouvelis:
"Im grellen Licht"

Über den mit 10.000 Euro dotierten Preis entscheidet eine fünfköpfige Jury, die sich aus den Vorjahresgewinnern Nino Haratischwili und Philipp Löhle sowie der Schauspiel-Professorin Marion Tiedtke (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main), dem Theaterkritiker Andreas Jüttner (Badische Neueste Nachrichten) und Schauspieldirektor Axel Preuß (Theater Heidelberg) zusammensetzt. Dabei wird neben dem Hauptpreis, der eine Uraufführung am Heidelberger Theater in der nächsten Spielzeit einschließt, auch ein Innovationspreis vergeben. Die Preisverleihung findet am 10. Mai statt.

(ape)

Mehr über den Mann, der die Welt aß von szenen-Autor Nis-Momme Stockmann lesen Sie auf nachtkritik.szenen.de.

 
Kommentar schreiben