meldung

Auswahl für Spartenoffene Förderung Berlin

22. Februar 2024. Die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vergibt laut eigener Pressemitteilung im Auswahlverfahren der Spartenoffenen Förderung für ein- und zweijährige Festivals und Reihen Gelder für insgesamt 23 Projekte: im Jahr 2024 rund 1.1 Millionen Euro, im Jahr 2025 rund 622.000 Euro.

Unter den Ausgewählten finden sich das Theater Morgenstern e.V., das Performancekollektiv Panzerkreuzer Rotkäppchen (PKRK), die feministischen Tanztheatermacher*innen Walashé-Kollektiv, die Experimentaltheatergruppe soydivision und der Verein zur Überwindung der Schwerkraft mit dem Event "Luftartistik Festspiele / Aerial Arts Festival Berlin".

Gefördert werden künstlerische und kulturelle Projekte aller Sparten sowie inter- und transdisziplinäre Vorhaben, die in Berlin realisiert werden und im gegenwärtigen Fördertableau der Berliner Kulturverwaltung bisher nicht oder nur ungenügend berücksichtigt werden konnten. Mit dem Förderprogramm sollen überwiegend Akteure und Träger der Freien Szene, aber auch Institutionen unterstützt werden.

Der 14-köpfigen, spartenübergreifenden Fachjury gehörten an: Melmun Bajarchuu, Raphael Moussa Hillebrand, Shanti Suki Osman, Oliver Steidle, Anna-Lena Wenzel, Ibou Coulibaly Diop, Thomas Zandegiacomo Del Bel, Golschan Ahmad Haschemi, Saskia Assohoto, Nabil Atassi, Zuri Maria Daiß, Lizza May David, Svealena Kutschke,Katalin Krasznahorkai.

(Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt / chr)

mehr meldungen

Kommentar schreiben