"Das hatte so einen Wumms"

22. März 2018. Für ihre Rolle als Hexe in Frank Castorfs Inszenierung "Faust" nach Goethe an der Berliner Volksbühne wurde Sophie Rois am 17. März 2018 in Bensheim mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring ausgezeichnet, der mit 10.000 Euro dotiert ist und zu den wichtigsten Theaterpreisen im deutschsprachigen Raum gehört.

Rois erhalte den Preis auch "als ausdrückliche Würdigung für ihr langjähriges Bekenntnis zum Ensembletheater an der Berliner Volksbühne", so die Jury-Vorsitzende Barbara Frey. In ihrer Dankesrede, die wir hier mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste dokumentieren, ging Rois zunächst auf die Laudatio von Thomas Oberender ein, Intendant der Berliner Festspiele, bevor sie auf die Zeit an der Volksbühne zu sprechen kam.

Kommentare  
Video Sophie Rois: Lehrprogramm
Die Dankesrede von Sophie Rois zum Eysoldt-Ring 2017 sollte ins Lehrprogramm aller Schauspielakademien aufgenommen werden. Aber auch Theaterkritiker und Theaterpolitiker sollten die Rede lesen!
Video Sophie Rois: Punk lebt!
wummmmms ...


punk lebt
Video Sophie Rois: kreativ
Danke! Sie sprich mir sehr aus der Seele. Das war jetzt eine Dankesrede "to go" ;))
Video Sophie Rois: Kreativsprech
Endlich mal eine, die die Wahrheit über diesen unerträglichen Kreativsprech ausspricht, über dieses widerliche Positive-Energie-Beschwören, über diesen grauenhaften Kunst-Marketing-Neoliberalismus-Scheiß. Und wir wissen ja alle, wer den derzeit am gekonntesten vorträgt ...
Video Sophie Rois: Oldschool-Folklore
Also bitte, das sind jetzt nicht alles güldene Worte, bloß weil sie von Sophie Rois kommen. Das ist auch in großen Teilen ein gehöriges sentimentales Oldschool-Folklore-Gestammel.
Video Sophie Rois: so viel Power
Danke! Glückwunsch! Eine bemerkenswerte Rede, so viel Power.
Video Sophie Rois: gegen die Wand mit Albert Serra?
Gegen die Wand, konsequent und hoffnungslos - passt doch eigentlich auch zu Albert Serra?!
Video Sophie Rois: nur eine Frau genannt
Nennt die Rois eigentlich auch EINE Frau, die für sie im alten Volksbühnenkosmos Vorbild war? Die sie geprägt hat? Aha. Auch aufschlussreich. Okay, am Ende dankt sie Inga Busch. Der dankt sie aber nur, für was auch immer.
Video Sophie Rois: Ins Pantheon
Sehr schöne Rede. Das muß man doch wunderbar finden, daß all' diese alten Kämpen inklusive Frau Rois jetzt in den Pantheon eingehen, vom Theaterestablishment abgefeiert werden, weil sie vor 26 Jahren angefangen haben Sachen zu machen, die in aller Konsequenz schiefgehen durften, sie auf's Establishment geschissen haben. Bester Indikator dafür, daß neue Zeiten anbrechen müssen, neue Gesichter gebraucht werden.
Video Sophie Rois: bei Pollesch unvergesslich
@8: Kinder, Kinder, Kinder. Wenn wir auf dem Niveau des Nachzählens stehenbleiben, dann verheddert sich der Fortschritt an der eigenen Unfähigkeit zur tieferen Analyse. Ja, jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Aber ohne zweiten und dritten wird es eben keine Reise. Selbstparalyse des Diskurses: Zurück auf Los. So kommt man nicht in der Genderschlossallee an (wahlweise "im Haus" bei Mensch, ärger dich nicht!) Es herrscht kein Mangel an Beobachtung, es herrscht ein Mangel an Analyse, Lösungsdebatte, Tat. Dieses ewige Markieren ist traurig wenig.

Ich empfehle Ihnen, sich eine Aufzeichnung von Polleschs "Ein Chor irrt sich gewaltig" anzusehen. Rois in der Hauptrolle. Unvergesslich. Und seiner Zeit nicht nur voraus, sondern in der Analyse tiefer als der omnipräsente, oft genug oberflächliche Hijack jeglicher Diskussion durch das Geschlechterthema.

Mir ist ein kluger Pollesch/-text lieber als 100 flache Frauen-PoC-Ost-Zählungen. Und vermutlich leistet er(!, horribile dictu) auch mehr im Fight gegen jedwede Unterdrückung/Ausbeutung/Gewaltstruktur.

An dieser Stelle wichtiger als all das Vorige: Sophie Rois, Glückwunsch aus tiefstem Herzen. Ihre Arbeit bereichert mein Leben fortwährend. Möge Ihnen allzeit weiterhin beschieden sein, was nötig ist, um diese Ihre Arbeit fortzusetzen. Gegen die Wand, mit Menschen, die Sie inspirieren, bei sich, künstlerisch bedingungs- und rücksichtslos. Tiefe Verneigung, erfüllter Dank.
Video Sophie Rois: Wachablöse, wenn
Das mag sein - Wenn dann die "neuen Gesichter" zum ersten Mal etwas ähnlich Intelligentes, Witziges - oder einfach nur mit viel Anspruch wahnwitzig Gescheitertes - herausbringen, werde ich mich über die Wachablöse freuen. Manchmal braucht sowas ja auch Zeit. Bis dahin freue ich mich auf Sophie Rois - zum Beispiel in "Hunger" :-)
Kommentar schreiben