Schnellerer Wechsel

Berlin, 17. März 2017. Johannes Öhman übernimmt ein Jahr früher als geplant die Intendanz des Staatsballetts Berlin. Das teilt die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa mit. Der jetzige Intendant Nacho Duato habe in der vergangenen Woche, so heißt es, Klaus Lederer schriftlich darüber informiert, dass er vorzeitig aus seinem Vertrag entlassen werden möchte. Nacho Duato werde demzufolge zum 31. Juli 2018 sein Engagement am Staatsballett beenden, dessen Leiter er seit 2014 war. 

Johannes Öhman habe sich bereit erklärt, bereits zum 1. August 2018 die Intendanz des Staatsballetts zu übernehmen. Für den Zeitraum von einem Jahr wird er demnach alleine das Ballett führen, bevor die gemeinsame Intendanz mit Sasha Waltz – wie geplant – am 1. August 2019 beginnt.

(sik)

Mehr dazu:

Sasha Waltz wird 2019 Ko-Intendantin des Staatsballetts Berlin - Meldung vom 7. September 2016

Kommentar schreiben