Einzigartige Bühnensprache

Oslo, 20. März 2018. Der Schweizer Musiker und Regisseur Christoph Marthaler wird mit dem International Ibsen Award ausgezeichnet. Wie das Nationaltheater in Oslo meldet, ist der von der norwegischen Regierung verliehene Preis mit 2,5 Millionen Norwegischen Kronen dotiert, umgerechnet gut 260.000 Euro.

Die Jury nannte Christoph Marthaler einen der einflussreichsten Theaterregisseure weltweit. Er habe eine einzigartige Bühnensprache entwickelt, die den Weg für neue Einblicke ebne. Christoph Marthaler arbeitet als freier Regisseur und inszeniert unter anderem in Hamburg, Zürich und München. Er ist zudem Chef-Regisseur bei der Ruhrtriennale 2018-2020. Der Theaterpreis wird im September im Rahmen des internationalen Ibsen Festivals in Oslo verliehen.

Die bisherigen Preisträger*innen waren Peter Brook, Ariane Mnouchkine, Jon Fosse, Heiner Goebbels, Peter Handke und Forced Entertainment.

(International Ibsen Award / geka)

 

 
Kommentar schreiben