Preisregen

Köln, 5. Dezember 2018. Die Träger der Kölner Tanz- und Theaterpreise 2018 stehen fest. Wie die SK Stiftung Kultur mitteilt, wurden Preisgelder in einer Gesamtsumme von 31.100 Euro verliehen.

Die Preise und ihre Träger sind:

Kölner Theaterpreis, Preisgeld: 10.000 Euro
Träger: "Don Quijote" von Miguel de Cervantes im Theater im Bauturm, Regie: Kieran Joel
Jury: Norbert Raffelsiefen, Ulrike Westhoff und Dr. Winfried Gellner

Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis, Preisgeld 5.000 Euro
Träger: "Papierstück", eine Tanzfuchs Produktion, künstlerische Leitung: Barbara Fuchs
Jury: Christian Bos, Thomas Linden und Ulli Türk

Kölner Tanztheaterpreis, Preisgeld 5.000 Euro
"MIRA7_THULEY", Regie/Choreographie: Julia Riera, im BARNES CROSSING
Jury: Dr. Rita Kramp, Thomas Linden und Melanie Suchy

Kölner Darstellerpreis, Preisgeld: 3.500 Euro
Fiona Metcher für ihre Rolle der Cookie Close in "Für immer schön”, Regie: Guido Rademachers, im Freien Werkstatt Theater Köln
Jury: alle Jurymitglieder der durch die SK Stiftung Kultur ausgelobten Kölner Tanz- und Theaterpreise

Kölner Ehrentheaterpreis, Preisgeld: 2.600 Euro
Sabine Hahn für ihre engagierte Arbeit mit dem von ihr gegründeten inklusiven Ensemble THEATERKÖNIG
Jury: die bisherigen Ehrentheaterpreisträger

Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater, Preisgeld: 2500 Euro
"SHIT ISLAND – ein postkolonialer Südsee-Traum", Produktion: Futur3 in Zusammenarbeit mit der Freihandelszone – Ensemblenetzwerk Köln e.V., in Kooperation mit Orangerie-Theater, Köln, Regie: André Erlen, im Orangerie-Theater, Köln
Jury: Dr. Sandra Nuy und Mia Helmis

"puck 2017" – Nachwuchspreis für junge Schauspielerinnen oder Schauspieler, Preisgeld: 2.500 Euro
Liliom Lewald, v.a. für seine Leistungen in "Auerhaus" und "Clockwork Orange", zwei Produktionen des Theaters der Keller aus dem Jahr 2018
Jury: Künstlerischer Beirat Sprechtheater der Theatergemeinde Köln unter dem Vorsitz von Dr. Bernhard Paffrath

(SK Stiftung Kultur / geka)

Kommentar schreiben