Ganz große Partie

9. März 2020. Der Schauspieler Max von Sydow ist gestern im Alter von 90 Jahren gestorben. Das meldet unter anderem Spiegel online. Von Sydow wurde im schwedischen Lund geboren, absolvierte von 1948 bis 1951 seine Schauspielausbildung am Dramaten Theater in Stockholm und arbeitete ab 1955 mit Ingmar Bergman zusammen, erst am Theater in Malmö, dann in den Filmen, was von Sydow international bekannt machte. 

Der Schauspieler stand in Bergmans "Das siebente Siegel" (1957) und "Die Stunde des Wolfs" (1968) vor der Kamera. Später auch in Hollywood-Hauptrollen wie in "Der Exorzist" (1973), "Conan der Barbar" (1982) oder dem James Bond "Sag niemals nie" (1983). Auch in Games of Thrones war er besetzt. Er erhielt den Europäischen Filmpreis, den Grimme-Preis, mehrere Emmys und Golden Globe Awards, als Nebendarsteller war er zweimal für einen Oscar nominiert.

(sik)

 

 

 
Kommentar schreiben