Unmittelbar am Zeitgeschehen

Stuttgart, 11. August 2020. Die Dramaturgin Valerie Göhring erhält das diesjährige Marie-Zimmermann-Stipendium der Akademie Schloss Solitude. Das gab die Stiftung heute in einer Pressemitteilung bekannt. Die Jury aus Friedrich Schirmer (Intendant der Württembergischen Landesbühne Esslingen), Martina Grohmann (Co-Intendantin des Theater Rampe, Stuttgart), Jürgen Popig (Leitender Schauspieldramaturg am Theater und Orchester Heidelberg) und Elke aus dem Moore (Direktorin der Akademie Schloss Solitude) habe sich demnach "einstimmig" für Valerie Göhring entschieden.

Antirassistisches Kuratieren

In der Begründung heißt es: "Theater ist für Valerie Göhring ein Ort, der sich unmittelbar mit dem Zeitgeschehen auseinandersetzt. Die Fragen der Repräsentation, die Perspektivwechsel, die ein antirassistisches Kuratieren ermöglichen, die Sichtbarmachung von vorherrschenden Blick- und Machtverhältnissen bestimmen ihre künstlerische Arbeit, zuletzt beispielhaft in der Produktion 'Die Kränkungen der Menschheit' von Anta Helena Recke, die sie als Dramaturgin an den Münchner Kammerspielen betreute und mit der sie zum Berliner Theatertreffen 2020 eingeladen wurde."

Die 1992 geborene Dramaturgin arbeitete nach Stationen in Hamburg, Frankfurt und Berlin von 2018 bis 2020 an den Münchner Kammerspielen, wo sie unter anderem auch die zum Theatertreffen eingeladene Produktion "Dionysos Stadt" dramaturgisch begleitete. Mit Beginn dieser Spielzeit ist sie Dramaturgin am Maxim Gorki Theater in Berlin.

In Erinnerung an Marie Zimmermann

Seit 2019 wird das Marie-Zimmermann-Stipendium für Dramaturgie aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanziert. Es erinnert an die 2007 verstorbene Dramaturgin und Festivalmacherin Marie Zimmermann und würdigt "junge, besonders talentierte Dramaturg*innen aus dem deutschsprachigen Raum" mit einem Preisgeld von 5.000 Euro und einem zweimonatigen Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude. Preisträger im vergangenen Jahr war der Dramaturg Dirk Baumann.

(Akademie Schloss Solitude / jeb)

 
Kommentar schreiben