meldung

Tobias Brenk leitet ab 2023/2024 die Kaserne Basel

22. Juni 2022. Tobias Brenk übernimmt ab der Spielzeit 2023/2024 die künstlerische Leitung der Kaserne Basel, wie das Haus in einer Presseaussendung mitteilt. Brenk arbeitet derzeit als "Spezialist Globale Kontakte und Initiativen" bei der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. Er tritt an der Kaserne Basel die Nachfolge von Sandro Lunin an, der Ende Juni 2023 pensioniert wird.

TobiasBrenk Lukas Manz uTobias Brenk © Lukas ManzTobias Brenk, 1980 geboren und in Aachen aufgewachsen, studierte angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Als Dramaturg war er von 2008 bis 2018 für das Theater- und Tanzprogramm in der Kaserne Basel verantwortlich, sowie für das biennal stattfindende Theaterfestival Basel, dessen Künstlerische Leitung er interimistisch für die 4. Festivalausgabe im Jahr 2018 übernahm. Derzeit leitet er bei der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia das Programm "COINCIDENCIA – Kulturaustausch Schweiz-Südamerika".

Brenk plant an der Kaserne Basel, internationalen Kulturschaffenden sowie Westschweizer Künstler*innen drei ständige Residenzräume für den Austausch im (inter-)nationalen Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Neu soll pro Saison eine Auswahl von assoziierten Künstler:innen die Ressourcen der Kaserne nutzen können, und dies unabhängig vom Premierenort oder einem spezifischen Projektvorhaben.

Zu seiner Ernennung sagt Brenk: "Die Kaserne wird ein Ort der Debatte, der Teilhabe und Gastfreundschaft für die Stadt und ihre Gäste sein, mit Sharings und Kooperationsmöglichkeiten für lokale, nationale und internationale Künstler*innen."

(Kaserne Basel / chr)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben