Neuer Vorstand

31. Januar 2011. Die Mitgliederversammlung der Dramaturgischen Gesellschaft hat am Sonntag Christian Holtzhauer zum neuen Vorsitzenden gewählt. Das teilte die Gesellschaft am Nachmittag mit. Holtzhauer ist Jahrgang 1974 und seit 2006 Dramaturg am Schauspiel Stuttgart. Von 2001-2004 war er gemeinsam mit Amelie Deuflhard künstlerischer Leiter der Berliner Sophiensaele, wo er Formate wie das Festival "Freischwimmer" und die Regieplattform "Außer Atem" erfand. Peter Spuhler, der bisherige Vorsitzende der Gesellschaft und designierte Generalintendant des Staatstheaters Karlsruhe, gab sein Amt nach 13 Jahren Vorstandsarbeit ab und wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Der neue DG-Vorstand besteht neben Holtzhauer nun aus der stellvertretenden Vorsitzenden Birgit Lengers (Deutsches Theater Berlin), Uwe Gössel (Berliner Festspiele), Jan Linders (Heidelberger Theater), Amelie Mallmann (Theater an der Parkaue Berlin), sowie den neu gewählten Mitgliedern Natalie Driemeyer (Theater Bremerhaven) und Jörg Vorhaben (Oldenburgisches Staatstheater). Der Mitteilung zufolge findet die nächste Jahreskonferenz der Dramaturgischen Gesellschaft im April 2012 in Zusammenarbeit mit dem Oldenburgischen Staatstheater im Rahmen des pazz-Festivals statt.

(dg /sle)


Jürgen Reuß' Bericht von der Jahrestagung der Dramaturgischen Gesellschaft

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben