Herausragende Sprachgestaltung

Regensburg, 8. Januar 2013. Die Schauspielerin Renate Hünlich ist tot. Wie das Theater Regensburg mitteilt, war sie mehr als 40 Jahre war Renate Hünlich am Haus unter den Intendanten Volker von Collande, Walter Ruppel, Horst Alexander Stelter und Marietheres List festes Ensemblemitglied.

Ihre Karriere in Regensburg startete Renate Hünlich, die 1927 in Oberschlesien geboren und in Dresden ausgebildet wurde, mit Maria Stuart, schon damals "mit größter
Bühnenpräsenz und herausragender Sprachgestaltung", wie das Theater schreibt. Auch in Faust I (1996-99) glänzte die damals schon über 70-jährige als Theaterdirektor und Oberhexe unter der Regie von Michael Bleiziffer. 2003 verabschiedete sie sich von der Bühne, 2007 erhielt Hünlich für ihr Lebenswerk den Kulturpreis der Stadt Regensburg.

(geka)

Kommentar schreiben