meldung

Neuer Vorstand der Dramaturgischen Gesellschaft 

13. Juni 2023. Die Mitgliederversammlung der Dramaturgischen Gesellschaft (DG) hat bei ihrer Jahrestagung Esther Holland-Merten einstimmig zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Neu in den Vorstand wurden außerdem, ebenfalls einstimmig, die Regisseurin, Autorin, Performerin und Dramaturgin Antigone Akgün und der Regisseur Michael v. zur Mühlen gewählt. Das teilt die DG per Presseaussendung mit.

Der bisherige Vorsitzende Harald Wolff stellte sich nach acht Jahren im Vorstand, davon sechs als Vorsitzender, auf eigenen Wunsch nicht erneut zur Wahl. Auch Dorothea Hartmann trat nach sechs Jahren Vorstandstätigkeit auf eigenen Wunsch nicht erneut an. 

In der Pressemitteilung wird die Arbeit von Harald Wolff (seit Herbst 2022 Betriebsdirektor der Akademie für Theater & Digitalität Dortmund) gewürdigt, der Aktionen wie '40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten' mitinitiierte und während der Pandemie die Konferenz 'DiG IT ALL' gestaltete, und Dorothea Hartmann, "die die Perspektive des Musiktheaters nachhaltig in den Konferenzen der letzten Jahre verankerte".

(DG / sd)

mehr meldungen

Kommentar schreiben