Alle erdenklichen Alternativen

Mülheim, 19. März 2020. Die 45. Ausgabe der Mülheimer Theatertage, die vom 16. Mai bis zum 6. Juni stattfinden sollte, wird abgesagt. Wie das Festival mitteilt, habe dies die Stadt Mülheim an der Ruhr in Abstimmung mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Beauftragten für Kultur und Medien der Bundesregierung aufgrund der Corona-Pandemie entschieden.

Die Absage trifft sowohl den Stückepreis als auch den Kinderstückepreis (hier die Auswahl). "Die Eindämmung des Virus hat oberste Priorität", heißt es weiter. "Zudem fehlt für die weiteren Vorbereitungen des Festivals in der jetzigen Situation die erforderliche Planungssicherheit."

Das Festival-Team lote nun alle erdenklichen Alternativen aus, um für die eingeladenen Künstler*innen andere Wege der Präsentation zu finden.

(Mülheimer Theatertage / geka)

 
Kommentar schreiben