Weltwissen im Gepäck

19. November 2015. Der diesjährige Preis der Anna-Seghers-Stiftung wird heute, an Seghers' Geburtstag, an Nino Haratischwili verliehen. Das teilt die Akademie der Künste Berlin mit, wo die Preisverleihung stattfindet.

Haratischwili wurde 1983 im georgischen Tiflis geboren, schreibt Prosa und Theaterstücke und hat dafür u.a. den Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts erhalten.  Sie studierte Film- und Theaterregie in Tiflis und Berlin und arbeitet auch als Regisseurin. Von 1998 bis 2003 leitete sie die freie zweisprachige Theatertruppe "Fliedertheater".

Der Preis der Anna-Seghers-Stiftung ist mit 8000 Euro dotiert, die Entscheidung traf dieses Jahr die Schriftstellerin Anett Gröschner als Alleinjurorin. Unter den jüngeren Gegenwartsautorinnen sei Haratischwili "die Kraftvollste und am wenigsten Ichbezogene", so Gröschner, und eine "vielversprechende und hinreißende Erzählerin, die mit Anna Seghers' poetischer Kraft durchaus mithalten kann. (...) Nino Haratischwili ist eine der Autorinnen und Autoren, die uns zeigen, was der deutschsprachigen Literatur entgangen wäre, wenn sie nicht nach Deutschland gekommen wären, mit ihrem Weltwissen im Gepäck."

(Akademie der Künste / buchmarkt.de / sd)

 
Kommentar schreiben