Vor neuen Herausforderungen

16. März 2021. Annemie Vanackere bleibt bis 2025 Intendantin des HAU Hebbel am Ufer in Berlin, das teilt die Haus in einer Presseaussendung mit. Ihr Vertrag wird um drei Jahre verlängert. Vanackere, 1966 in Belgien geboren, ist seit 2012 die Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des Produktionshauses.

 annemie vanckere dTuch© Dorothea TuchIhr laufender HAU-Vertrag war zuletzt 2015 verlängert worden. "Die Jahre nach der Pandemie werden alle Kulturinstitutionen vor Herausforderungen stellen", sagt Vanckere in der Pressemitteilung. "Das Theater wird sich wandeln, wird mutieren müssen, um in einer sich verändernden Gesellschaft weiter wirksam sein zu können. In einer Wirklichkeit, die schon vor der Pandemie problematisch war und es vermutlich noch länger bleiben wird; in der manche Existenz prekär oder unsicher ist, in der Digitalität zugleich als Bedrohung und Verlockung erscheint. Wir wollen uns dieser Verantwortung weiter stellen und in dieser Wirklichkeit agieren und vor allem manövrierfähig bleiben."

(hebbel-am-ufer.de / sik)

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Vackere verlängert am HAU: wie schön!Michael 2021-03-16 17:15
Tolle Nachricht und Bestätigung einer unaufgeregten und erfolgreichen Arbeit an der Sache. Schön, dass hier Kontinuität in der immer aktuellen Arbeit möglich wird.
#2 Vanackere verlängert am HAU: halbe ÄraHans Zisch 2021-03-17 21:20
Finde ich wirklich super!

Aber 2012 bis 2025 ist dann auch schon eine halbe Castorf-Ära, liebe Kritiker/innen von Kontinuität.
#3 Vanackere verlängert am HAU: VorbildFrau 2021-03-19 07:41
Ich finde diese Entscheidung wunderbar und wünsche ihr weiterhin Erfolg!

Kommentar schreiben