meldung

Achim Freyer erhält Theaterpreis "Der Faust" 2022

13. Oktober 2022. Achim Freyer wird mit dem Deutschen Theaterpreis Der Faust 2022 für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Das teilt der Deutsche Bühnenverein in einer Presseaussendung mit. Neben der Kulturstiftung der Länder, der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und dem Bundesland, in dem die Preisverleihung stattfindet – in diesem Fall Nordrhein-Westfalen mit seinem Ministerium für Kultur und Wissenschaft sowie die Landeshauptstadt Düsseldorf – gehört der Verein zu den Ausrichtern des Preises.

Die Jury würdige in dem 1934 geborenen Regisseur, Maler, Bühnen- und Kostümbildner, der auf eine nahezu 70-jährige Karriere zurückblickt, sowohl das Werk als auch den außergewöhnlichen künstlerischen Lebensweg, heißt es in der Mitteilung. Das Zusammenspiel von bildender und darstellender Kunst habe Freyers Bühnenarbeiten einen unverwechselbaren Stil verliehen.

"Wer aus der Aufführung einer Achim-Freyer-Produktion kommt, nimmt Bilder mit, die sich einbrennen auf die Netzhaut, einprägen in das Gehirn und dort lange weiterwirken", begründet das Auswahlgremium seine Entscheidung. Freyers dramatische Arbeiten seien "'Gesamtkunstwerke' auf ebenso entschiedene wie auch entschieden zeitgenössische Weise“" Und weiter: "Achim Freyer blieb unbeugsam, eigensinnig – selbst da, wo der zu zahlende Preis hoch war. Als es ihm unter dem Druck der DDR-Kulturpolitik zunehmend unmöglich wurde, seine Werke zu zeigen oder aufzuführen, kehrte er diesem Staat den Rücken, Freunde zurücklassend und Werke, gezwungen zu einem Neunanfang unter veränderten Vorzeichen. Den meisterte er glänzend, fand in der gewonnenen Freiheit neue, eigene künstlerische Wege."

1934 in Berlin geboren, studierte Achim Freyer zunächst Malerei, bevor er Meisterschüler von Bertolt Brecht am Berliner Ensemble wurde und begann, als Bühnen- und Kostümbildner zu arbeiten. Im Jahr 1972 emigrierte er nach West-Berlin und entwickelte dort bald auch eigene Arbeiten als Regisseur. Seine künstlerische Karriere führte Achim Freyer an zahlreiche renommierte Theater weltweit. Er erhielt – gleichermaßen als Theater- wie als bildender Künstler – zahlreiche Auszeichnungen und war unter anderem zweifacher documenta-Teilnehmer. 1988 gründete er das Achim Freyer Ensemble.

Die Preisverleihung findet am 26. November 2022 im Düsseldorfer Schauspielhaus statt.

(Deutscher Bühnenverein / cwa)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben