Bewegung

Berlin, 21. Juni 2007. Bernd Wilms, derzeit Intendant des Deutschen Theaters Berlin, soll und will 2008 Kurator des Hautptstadtkulturfonds in Berlin werden. Das berichtet die Berliner Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Der zuständige Gemeinsame Ausschuss von Bund und Ländern werde den 67-Jährigen in seiner nächsten Sitzung am 28. Juni für das Amt vorschlagen, und Wilms selbst wird mit den Worten zitiert: "Es reizt mich. Ich müsste es nicht machen, das ist das Tolle. Aber ich habe Lust, mich noch mit der Berliner Kultur herumzuschlagen."

Der Hauptstadtkulturfonds ist mit rund 10 Millionen Euro jährlich budgetiert. Bernd Wilms würde der Nachfolger von Elmar Weingarten werden, der schon in diesem Sommer als künstlerischer Direktor an die Tonhalle nach Zürich geht, aber noch zur Verfügung steht, bis Wilms die DT-Intendanz in einem Jahr an Ulrich Khuon übergeben wird. Dieser wiederum verlässt für Berlin das Thalia Theater Hamburg, wo ihm Joachim Lux als Intendant nachfolgen wird, der seinerseits eine Vakanz in der Chefdramaturgie des Wiener Burgtheaters hinterlässt. Die Nahrungskette bewegt sich.

(peko)

 

 
Kommentar schreiben