Parallelweltler

8. Mai 2013. Wie derStandard.at bereits am 1. Mai meldete, erhält Romeo Castellucci den Goldenen Löwen der Biennale Venedig für sein Lebenswerk. Dem italienischen Regisseur wird die Auszeichnung am 2. August während der 42. Ausgabe des Internationalen Theater Festivals in Venedig überreicht werden.

Wie es in einer "Presseaussendung" der Biennale hieß, werde Castellucci ausgezeichnet "für seine Fähigkeit, eine neue Sprache für die Bühne zu schaffen, die Theater, Musik und die Bildhauerei ineinander verwebt." Mit seinen Arbeiten habe er "uns in parallele Welten transportiert und uns dann zurückgebracht, um auf unsere eigene Welt zu schauen - und sie verändert vorzufinden". Im vorigen Jahr hatte Luca Ronconi den Preis in der Sparte Theater gewonnen.

Den Goldenen Löwen für ein Lebenswerk in den Sparten Musik und Film erhalten in diesem Jahr die russische Komponistin Sofia Gubaidulina und der amerikanische Filmregisseur William Friedkin.

(derStandard.at / jnm)

 
Kommentar schreiben