meldung

Berliner Volksbühne lädt Ex-Labour-Chef Corbyn aus

8. November 2023. Die Volksbühne Berlin lädt den Ex-Chef der britischen Labour-Party Jeremy Corbyn aus. Das berichtet die Berliner Zeitung. Der britische Politiker hätte auf einer Konferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung in der Berliner Volksbühne sprechen sollen. Das Theater will ihm dem Bericht von Ulrich Seidler zufolge nun jedoch keine Öffentlichkeit bieten.

Corbyn hätte auf der von der Volksbühne inhaltlich mitverantworteten Konferenz "Europa den Räten" am 10. November über die Beziehungen zwischen der europäischen und der lateinamerikanischen Linken sprechen sollen. Als Grund für die Ausladung habe die Volksbühne Äußerungen Corbyns in der Vergangenheit angegeben, "die sich nicht ausreichend von antisemitischen Positionen distanziert haben."

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die seit Jahren mit Jeremy Corbyn als einem wichtigen Vertreter der Linken in Großbritannien und weltweit zusammen arbeite, habe die Entscheidung des Theaters respektiert. Einige Podiumsteilnehmer*innen der Konferenz dagegen hätten Kritik an der Entscheidung geübt. Als Konsequenz hat nun der Journalist Sebastian Friedrich seine Teilnahme an der Konferenz abgesagt, wie er über Twitter/X verbreitete.

(BerlinerZeitung / X / sle)

Kommentare  
Ausladung an der Volksbühne: Einen Gefallen getan
Danke Volksbühne! Ihr habt der Konferenz einen großen Gefallen getan. Corbyn ist, wie Vourafakis und Melenchon, ein Antisemit. Alle drei betonen, dass sie alle zivilen Opfer betrauern, aber sie sagen auch , dass Israel einen Genozid an der palästinensischen Bevölkerung beginge. Und sie finden keine Worte sich von der Hamas, die sich auf die faschistische Ideologie der Muslimbrüdern gründet, die von den Nazis in den 40er Jahren nach Palästina importiert wurde, zu distanzieren. Die Morde, die die Hamas begangen hat, waren unsagbar grausam. Wer dazu keine Worte findet, wie will man mit dem zur Zukunft Europas diskutieren. An der Volksbühne hat einmal, lange ist es her, eine Schauspielerin, die Vorstellung von Clockwork Orange unterbrechend Nazis aus dem Haus geworfen. Mit Nazis redet man nicht und mit Antisemiten auch nicht. Corbyn und Vourafakis treten am Montag gemeinsam als Redner bei einer Demonstration in London auf: Motto: Free Palestine... From the river toi the see? ... https://twitter.com/yanisvaroufakis/status/1722238679631208509?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet
Kommentar schreiben