Macbeth. Ein Kurznachrichtentheater - Staatstheater Nürnberg

Kessel brodelt, Feuer zischt – die Emojis mischt!

von Christian Rakow

Nürnberg, 12. März 2021. Der Kurznachrichtendienst Telegram ist seit Beginn der Corona-Pandemie regelmäßig Online-Spielwiese für die ihrer Bühnenheimat beraubten Theater. Die Knobelenthusiasten von machina eX baten ihre Fans hier schon zu Krimiabenteuern (Lockdown, Homecoming). Die Performancegruppe Vorschlag:Hammer schuf mit Twin Speaks einen ironisch leichten Mystery-Thriller. Dabei bietet Telegram jedes Mal den Platz für den ganzen Reichtum an Multimediakunst: einen rhythmischen Wechsel aus getippten Chat-Einträgen samt Emojis, mündlichen Sprachnachrichten, Videoeinspielungen und Links ins World Wide Web.

Philipp Löhle
Regie: Jan Philipp Gloger / Sami Bill
26. Februar 2021
René Pollesch
Regie: René Pollesch
30. Oktober 2020
Sophokles
Regie: Andreas Kriegenburg
10. Oktober 2020
Philipp Löhle
Regie: Tina Lanik
31. Januar 2020
Henrik Ibsen
Regie: Andreas Kriegenburg
02. November 2019
Ceren Erkan
Regie: Selen Kara
05. Oktober 2019
Roland Schimmelpfennig nach Euripides
Regie: Jan Philipp Gloger
28. September 2019
E.T.A. Hoffmann
Regie: Clara Weyde
01. Juni 2019
Georges Feydeau
Regie: Dieter Dorn
10. Mai 2019
Petra Hůlová
Regie: Armin Petras
24. März 2019
Philipp Löhle
Regie: Jan Philipp Gloger
09. März 2019
William Shakespeare
Regie: Philipp Preuss
08. Dezember 2018
Philipp Löhle / Jeanne Diama, Ali K. Ouedraogo, Tony Ouedraogo, Yolande Pehe
Regie: Jan Philipp Gloger / Jeanne Diama, Ali K. Ouedraogo, Tony Ouedraogo, Yolande Peh
17. November 2018
Anton Tschechow
Regie: Anne Lenk
29. September 2018